JesulobDe Beitragsbild Poesie - Agape
Gedichte,  Lyrik,  Poesie

Agape

Wie schön geworden ist mein Leben,
dass ich mich freue diese Zeit:
die Rosenblüte scheinbar neben
Gottes Sohn in Herrlichkeit,
hat Er doch uns für Gott verlobt,
als Menschen zu beweinen,
die Liebe, die Er selbst hoch lobt,
doch wir so sehr verneinen.

Die Liebe hat kein Sommerkleid
und duftet nicht nach Blüten,
sie ist dafür unendlich weit
und möchte uns behüten
vor Flucht in unser Herzen Glut,
Gefühle zu erstreben,
ist sie des Geistes bestes Gut,
dass wir von Gott erleben.

Mit ihr sind alle Dinge gleich,
mit ihr ist Buntes schön, doch tot,
ein Schatten nur vom Himmelreich,
und Morgen- ist wie Abendrot;
nur können wir mit ihr vergeben,
da sie allein mit Gott sich eint,
ist sie, wonach es lohnt, zu streben,
und Ewigkeit auf Erden keimt.