JesulobDe Beitragsbild Poesie - Alles Gnade
Gedichte,  Lyrik,  Poesie

Alles Gnade

Die Sünde treibt ihr Spiel mit mir,
dass ich mich wehre doch verlier
den Kampf des Fleisches gegen Geist,
der mich in meine Seele beißt,
um mich von ihr zu trennen.
Ich weiß um sie und fleh nach oben,
wie oft noch, Gott, muss ich Dich loben,
dass Du mir Deine Hilfe schickst,
doch Du nur auf die Tränen blickst,
die mir beim Weinen brennen.
Ich bin geschlagen und verletzt,
der Schmerz mich durch die Nächte hetzt,
bis ich der Sünde Gründe seh,
als ich bei einem Spiegel steh,
muss ich mich dort erblicken.
Hast Du mich, Herr, bis hier gebracht,
damit ich in der letzten Nacht
versteh, was mich geblendet,
dass Leben sich zum Guten wendet,
muss Du mir Lehren schicken.
Denn wenn mein Glaube nur allein
kann mir mein Heil in Jesus sein,
bin ich dann an dem richt’gen Ort
und Jesus nimmt die Schuld mir fort,
dass ich gewinn das Leben.
Es stets versuchte, zu erlangen,
und es nicht konnt, da Zweifel schwangen
stärker als ich Gott vernahm,
doch Gott in Seiner Gnade kam,
mich Seinem Sohn zu geben.
Dein‘ Geist ich nehm als ist er mein,
um so von Sünde rein zu sein,
nur einer meine Rettung ist,
find ich in Dir, o Jesu Christ,
in Ewigkeit das Morgen.
Da ich befreit ab jener Stund,
als Gottes reich beschenktes Kind,
dass nirgends eine Schuld verbleibt,
die mich aus Deinen Armen treibt,
bin ich in Dir geborgen.