JesulobDe Beitragsbild Poesie - Das ewig Reine
Gedichte

Das ewig Reine

Die Ode meiner Erdenzeit,
ist Jesus Christus, meine Freude,
bin ich in Ihm gesegnet weit
im Jenseits und im Heute.

Mein Lob mag deshalb nie versiegen,
so sehr hat Er mich hier geliebt,
kann ich in Seinen Armen liegen
während mir mein Gott vergibt.

Ich höre dann auf Seine Worte,
die Er flüstert mir ins Ohr,
entflieh mit Ihm an ferne Orte,
und stelle mir Sein Leben vor.

Voll Demut und voll Furcht er war,
vor Gott, dem Vater, auf dem Thron,
erschreck ich fast, Er ist fürwahr
des Gottes meistgeliebter Sohn.

Doch Er sich mir als Bruder naht,
im Glauben an das Seine,
was ich versucht, um was ich bat,
ist Er das ewig Reine.