JesulobDe Beitragsbild Poesie - Gehörtes Wort
Gedichte,  Lyrik,  Poesie

Gehörtes Wort

So achtet, dass man sich stets zeigt
im Hören schnell, dem Spruch nach träge,
denn ist’s doch oft, wenn man nicht schweigt,
dass Zorn sich auf das Hören lege.

Drum sollt ihr wissen, jedermann
begebe sich auf Hörerreise
wo Mensch nur langsam reden kann,
und Zorn verhallt in gleicher Weise.

Denn Zorn tut nichts fürs Menschengut,
was vor Gott gerecht und wahr,
sieht man gelegt auf Geist und Blut
den Schmutz und alle Bosheit klar.

Nehmt dann das Wort in Sanftmut an,
das in euch selbst gepflanzt zuvor
und welches Kräfte haben kann,
dass Seele klopft an Gottes Tor.