JesulobDe Beitragsbild Poesie - Leben ohne Schranken
Gedichte

Leben ohne Schranken


So unschuldig die Seele war
des Herrn und Heilands Seiner Zeit,
so viel nahm Er von unsrer Schar
an Schuld, die mehr denn je laut schreit,
dass wir gefangen im Gebet
für unser Heil an Jesus flehn,
dann Er für Sein Versprechen steht,
mit Ihm wir zu dem Vater gehn.

Sollten wir denn nicht versuchen,
unsern Glauben zu verstehn
als Schutz vor dieser Weltenfluchen,
weil wir in Gottes Gnade stehn;
nur deshalb wir hier leben können,
auch ohne des Gesetzes Last
und nicht in das Verderben rennen,
wo wir nur tun, was jeder hasst.

Herr Jesus ist für uns gestorben
und hat den Tod für uns besiegt,
Er hat des Teufels List verdorben,
sodass wer glaubt, sein Leben kriegt
mit Gott in Seiner schönsten Welt;
wir flehen nicht; wir danken,
dass Er uns vor den Thron sich stellt,
in einem Leben ohne Schranken.