JesulobDe Beitragsbild Poesie - Mein Gott, mein Heil
Gedichte,  Lyrik,  Poesie

Mein Gott, mein Heil

Ohne Deinen Lichterschein
fühle ich mich so allein,
in dunkler Nacht verlassen.
Möcht nichts sehen oder fühlen,
fürchte doch der Zweifel Mühlen,
wie sie nach mir fassen.
*
Irr ich umher in meiner Not,
ob der Last die innen droht;
welch Seufzer kurzer Wehen.
Kann die Ängste nicht begreifen,
dass bange Lüfte um mich schweifen,
wollt diesen einfach nur entgehen.
*
Mein Gott ist mir dann einzig Halt,
Sein Rufen aus der Höhe schallt
und ich mich fallen lasse.
Er fängt mich auf und gibt mir Mut,
Er ist mein Heil und ist mein Gut,
dass ich Ihn nie verlasse.