• JesulobDe Beitragsbild Poesie - Errettung

    Errettung

    Wenn ich des nachts kein Licht mehr sehe, tastend ich durch Räume schleich, verzweifelnd vor den Wänden stehe, an ihnen ich entlang nur streich, um irgendwann dann dort zu stehen, wo die alte Lampe hing, wo ich entschied auch loszugehen;…

  • JesulobDe Beitragsbild Poesie - Irdische Vergänglichkeit

    Irdische Vergänglichkeit

    Grüne Knospen sprießen am Baum am Wegesrand,die Blätterformen fließen, als diese sie erkannt,entfalten sich zur Größe, in der sie grüner Pracht,aus zarter Triebesblöße zur Schönheit sind erwacht. Der Wind bläst durch die Zweige vorbei an jungem Blatt,dass sich ein Rauschen…

  • JesulobDe Beitragsbild Poesie - Er trägt mich

    Er trägt mich

    Der Herr ist hier und trägt die Sorgen, Er ist das Boot, mit dem ich schwimm, Er ist die Luft an jedem Morgen, Er ist des Tages Anbeginn. – Durch tiefe Wasser ist mein Leben, oft von Fluten überschwemmt, sie…

  • JesulobDe Beitragsbild Poesie - In Seiner Weise

    In Seiner Weise

    Unter den Füßen reiben Steine, liegen lose auf dem Weg,der Schritte viel, bin ich alleine, zurück ich jene Strecke leg, die mir geboten, heut zu gehen, nicht morgen und nicht irgendwann,um Jesu Wahrheit bald zu sehen, nur die allein mich…

  • JesulobDe Beitragsbild Poesie - Aus Gottes Kraft geboren

    Aus Gottes Kraft geboren

    Geboren sind aus Gottes Kraft zwei Menschen gleicher Stadt; die Eltern hatten es geschafft, dass jeder Glauben hat. Von Kindesbeinen lernten sie, dass Gott sie retten wird, doch beugte einer seine Knie, dass Gott sich niemals irrt. * Ist mir…

  • JesulobDe Beitragsbild Poesie - Jesu Lohn

    Jesu Lohn

    Ich steh vor einem Scherbenhaufen und fühle mich verlassen, leer, kann mir mit nichts mehr Zeit erkaufen, es ist gar schmerzlich, doch so sehr ich um des Lohnes meiner Welt eile, dass sie doch nur fällt, verliere ich des Lebens…

  • Test JesulobDe Beitragsbild Poesie - Der Weg

    Der Weg

    Fand noch nicht den Weg der Seelen, den ich such zum Herrn der Zeit; kann Er mir nur deshalb fehlen, da ich leb in jenem Leid, das auch Er hat mitgemacht und schon war von Anfang an, das Ihn verherrlicht…

  • Christenleben

    Herr, oh Jesus! Oh, das klingt des Morgens frisch wie lieblich Tau, Dein Wort mir an die Ohren dringt und flüsternd ich mich langsam trau, zu Dir zu reden, ehrfurchtsvoll die Finger ineinander fassen und Buße mich erwecken soll, mich…

  • JesulobDe Beitragsbild Poesie - Gehörtes Wort

    Gehörtes Wort

    So achtet, dass man sich stets zeigt im Hören schnell, dem Spruch nach träge, denn ist’s doch oft, wenn man nicht schweigt, dass Zorn sich auf das Hören lege. Drum sollt ihr wissen, jedermann begebe sich auf Hörerreise wo Mensch…