JesulobDe Beitragsbild Poesie - Weiterleben
Gedichte,  Lyrik,  Poesie

Weiterleben

Trauer über der Gemeinde,
ein Mensch entschlief, er war nicht alt,
jeder über ihn heut weinte;
der Schmerz sitzt tief, das Seufzen schallt.

Nur einer war, der ganz gefasst,
den Sarg berührt, ein Lächeln bringt,
sein Gesicht war nicht verblasst,
er war gerührt, von Freud umringt.

Es war sein bester Freund auf Erden,
schon lange Zeit mit Hoch und Tief,
ließen sie die Zukunft werden,
ganz stark zu zweit bis Gott ihn rief.

Sie wussten noch bevor er starb,
im Himmelreich sie sich dann sehn,
denn Jesus kam und ihn erwarb,
so konnt er gleich zum Himmel gehn.

So das Vertraun in den Erlöser,
hilft ihm vor und nach dem Tod,
ist klein geboren, wird er doch größer,
bis er vorm Tor zum Abendrot.